Wir beraten Sie gerne: 062 886 10 00

Sicher reisen mit dem Kinderwagen

Bitte beachten Sie unsere Tipps zur Benützung der Busse mit einem Kinderwagen.

Geschätzte Fahrgäste

 

Bitte schützen Sie sich und die anderen Passagiere mit der striken Einhaltung der Hygieneregeln und dem Mund-Nasen-Schutz.

 

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe!

Schutz der Fahrgäste und des Fahrpersonals beim Regionalbus Lenzburg vor dem Coronavirus

Die aktuellen Empfehlungen des BAG zum Schutz vor Ansteckung mit dem Coronavirus lauten wie folgt:

  • Es gilt eine generelle Maskenpflicht im gesamten öffentlichen Verkehr, auf allen Haltestellen und Bahnhöfen sowie Läden und öffentlich zugänglichen Räumen.
  • Die Fahrertüre darf nur von Personen benützt werden, welche beim Fahrpersonal ein Billett kaufen wollen sowie für sehbehinderte Personen. Die erste Sitzreihe beim Fahrerarbeitsplatz bleibt weiterhin abgesperrt.
  • Fahrausweise können beim Fahrpersonal, via Online-Kanäle (fairtiq.ch), über Internet oder am Billettautomaten gelöst werden. Billette und Mehrfahrtenkarten können zudem bei der Betriebsleitung RBL telefonisch oder über das entsprechende Formular bestellt werden. Diese werden mit Rechnung nach Hause geschickt.
  • Die Fahrzeugreinigung, insbesondere der Haltestangen und Haltegriffe in den Fahrzeugen, wird intensiviert und auf das Wochenende ausgedehnt.

Die Ziele der betrieblichen Massnahmen sind der Schutz unserer Fahrgäste und der Mitarbeitenden vor dem Coronavirus. Der Zweck ist die Aufrechterhaltung des ordentlichen Fahrplans. Dafür sind möglichst geringe krankheitsbedingte Ausfälle beim Fahrpersonal die Voraussetzung. Diese Massnahmen gelten ab dem 19. Oktober 2020 bis auf weiteres.

Wir bitten unsere Fahrgäste um Verständnis für die Massnahmen. Bitte unterstützen Sie uns, in dem Sie sich, wie uns Fahrpersonal, strikte an die Hygieneregeln des BAG halten.

Vielen Dank.

Die Nachtnetze sind vorübergehend eingestellt

Geschätzte Fahrgäste

Als Massnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus gilt in der Schweiz eine Sperrstunde ab 23.00 Uhr. In Abstimmung mit dem Bundesamt für Verkehr (BAV) und den Kantonen stellen die Transportunternehmen aus diesem Grund die Nachtnetze ein. Nicht betroffen von der Massnahme sind die regulären Spätverbindungen.

Es handelt sich um die öV-Angebote, die in vielen Städten oder Agglomerationen jeweils in den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag zusätzlich zum ordentlichen Tagesangebot betrieben werden. Die Einstellung ist eine Massnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus und erfolgt in Abstimmung mit den Bestellern des Nachtangebots (Bund und Kantone), dem Bundesamt für Verkehr (BAV) sowie den Systemführerinnen SBB (Schiene) und PostAuto (Strasse). Der Entscheid stützt sich auf die Vorgabe des Bundesrates vom 28. Oktober 2020, der eine Sperrstunde ab 23.00 Uhr angeordnet hat. Dadurch bleibt die Nachfrage nach einem Nachtangebot aus.

Die Einstellung des Nachtangebots erfolgt vorerst unbefristet. Die Wiederaufnahme hängt von den Vorgaben des Bundesrates zu den Bereichen Sperrstunde und Nachtleben ab.

Wir danken Ihnen für Ihre Kenntnisnahme und Ihr Verständnis.

Wöchentlicher Sonderbus ab Hunzenschwil ins Wynecenter

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Hunzenschwil bietet Regionalbus Lenzburg für das Pilotprojekt jeweils am Dienstag die nachfolgende Busverbindung an:

Linie 396 17.39h Richtung Schafisheim

Aktuelles

FAIRTIQ

Die öV-Ticketing-App “FAIRTIQ”, welche vom Regionalbus Lenzburg gemeinsam mit 20 weiteren Transportunternehmen angeboten wird, kann für Fahrten in der ganzen Schweiz genutzt werden. Die App ist die einfachste Fahrkarte der Schweiz und funktioniert nach dem sogenannten Check-In/ Check-Out-Prinzip. Vor der Fahrt checkt der Fahrgast mittels Klick in der App ein und hat ein gültiges Ticket für den öV. Mittels Standortlokalisierung wird der Reiseweg aufgezeichnet. Nach dem Ende der Fahrt muss wieder ausgecheckt werden und die Reise wird verrechnet.

So einfach geht’s

Beim Einsteigen auf «Start» und beim Aussteigen auf «Stopp» wischen – fertig. Die gefahrene Strecke wird mittels Standortbestimmung automatisch erkannt, gemessen und anschliessend über das hinterlegte Zahlungsmittel abgebucht. Sie bezahlen das Ticket erst am Ende Ihrer Reise. Und wenn Sie beim Aussteigen aus Versehen vergessen in der App auf «Stopp» zu drücken, werden Sie automatisch daran erinnert.

Wer mit FAIRTIQ fährt, spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Den Nutzern wird automatisch am Ende des Tages der Tagesbestpreis über das angegebene Zahlungsmittel verrechnet. Falls der Wert Ihrer Einzelfahrten den Preis für eine Tageskarte übersteigt, zahlen Sie nachträglich nur den günstigeren Tarif.

Vorteile von FAIRTIQ

  • Sie müssen sich nicht um Zonen und Tarife oder das korrekte Via kümmern
  • Sie erhalten immer das günstigste Ticket zum Tagesbestpreis
  • Gültig in der gesamten Schweiz
  • Sie müssen sich nur einmal registrieren
  • Vergessen Sie auszuchecken, erhalten Sie eine Erinnerung
  • Kein Bargeld und kein Ticketkauf beim Fahrer nötig
  • Sie gewinnen Zeit - kein Anstehen am Billettautomaten oder beim Fahrpersonal

    Gültigkeitsbereich:
    FAIRTIQ ist auf dem gesamten öffentlichen Verkehrsnetz der Schweiz einsetzbar.

    Bedienerfragen / FAQ zu FAIRTIQ:
    Hier gelangen Sie zu den FAQ.

    Kontaktformular FAIRTIQ
    Bei Problemen mit der App füllen Sie bitte das Kontaktformular aus.