Wir beraten Sie gerne: 062 886 10 00

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für den Erwerb von Fahrausweisen über den Ticket Shop RBL.

1. Vorbemerkungen

Für den Erwerb und die Nutzung der Tickets gelten die Tarife der Schweizerischen Transportunternehmungen, insbesondere der «Allgemeine Personentarif T600» der Schweizerischen Transportunternehmungen sowie die Tarifordnung RBL, welche bei der Verkaufsstelle RBL am Kronenplatz 24 in Lenzburg einsehbar sind. Die nachstehenden Bedingungen ergänzen die Bestimmungen in diesen Tarifen und enthalten die wichtigsten Regelungen für den Erwerb der Tickets bei der Regionalbus Lenzburg AG (nachfolgend RBL) und der Beziehungen zwischen dem/der Inhaber/in eines Tickets (nachfolgend «Kunde» genannt) und den schweizerischen Transportunternehmungen (nachfolgend KTU), vertreten durch den RBL.

2. Fahrausweisbestellung

Die Abonnemente werden über das Internet bestellt und den Kunden entweder persönlich in der Verkaufsstelle RBL übergeben oder, sofern gewünscht, auf dem Postweg zugestellt.

Das Ausfüllen und Versenden der Internetformulare und der persönlichen Daten erfolgt auf alleiniges Risiko des Kunden. Der Kunde füllt die vorgegebenen Formulare wahrheitsgemäss aus. Ebenso definiert er das Reisedatum. Der Kunde haftet für die Richtigkeit der Angaben.

3. Versand von Fahrausweisen

Sofern vom Kunden gewünscht, werden die Fahrausweise per Post an die bezeichnete Adresse geschickt. Der Versand von Fahrausweisen erfolgt grundsätzlich nur gegen Vorauszahlung. Der Postversand erfolgt nach Eingang der Zahlung und auf Risiko des Kunden. Der Regionalbus Lenzburg haftet nicht für allfällige Transportverzögerungen oder Verlust. Fahrausweise ab Fr. 200.- sowie Gruppenbillette werden eingeschrieben verschickt. Beim Swisspass gelten separate Bestimmungen.

4. Bezahlung

Die Tickets können wie folgt bezahlt werden:

  • bar in der Verkaufstelle RBL, Kronenplatz 24, 5600 Lenzburg
  • mit Rechnung (Vorauszahlung)
  • mit Kreditkarte, Debitkarte oder Reka-Cheques.

Bei Bezahlung mit Rechnung gelten die auf der Rechnung festgehaltenen Zahlungsbedingungen und Zahlungsfristen. Sofern diese nicht eingehalten werden, wird der Fahrausweis durch den RBL oder beauftragte Stellen eingezogen.

5. Bearbeitungsgebühren

Versand gegen Rechnung Fr. 10.-

Versand eingeschrieben: Fr. 15.-

6. Weitergabe von Daten/Werbung

Der RBL hält sich im Umgang mit Personen- und Kundendaten an das Datenschutz- bzw. Fernmelderecht und verweist zudem ausdrücklich auf Ziff. 09 / Datenschutz des Allgemeinen Personentarifs 600 der Schweizerischen Transportunternehmungen. Der Kunde nimmt zudem zur Kenntnis, dass er vom RBL ohne seinen ausdrücklichen Einwand mit Werbung beliefert werden kann. Der Käufer eines Fahr- oder Ermässigungsausweis gemäss Kapitel 4 des Tarif 600, nimmt zur Kenntnis, dass Transportunternehmen oder beauftragte Fremdunternehmen in der Schweiz sowie auch auf dem Gebiet der europäischen Union, die mit der Kontrolle von elektronisch ausgegebenen Fahr- oder Ermässigungsausweisen und mit der Erstellung von Verteilschlüsseln beauftragt sind, von Personen- und Kundendaten Kenntnis erhalten (anonymisierter Datenaustausch).

7. Änderung der Tarife und der AGB.

Die KTU, resp. der RBL können die unter Punkt 1 aufgeführten Tarife und somit diese AGB jederzeit ändern.

8. Ombudsstelle

Vor gerichtlichen Auseinandersetzungen ist die unabhängige Ombudsstelle des öffentlichen Verkehrs anzurufen. Die Ombudsstelle ist bestrebt, bei jeder Art von Problemen eine faire und ausgewogene Einigung zu erzielen.

9. Anwendbares Recht und Gerichtsstand. 

Vorbehältlich anderer gesetzlicher Bestimmungen unterstehen die vorliegende Vereinbarung bzw. Erklärung AGB und die damit verbundene Vereinbarungen bzw. Erklärungen ausschliesslich schweizerischem Recht. Erfüllungsort sowie ausschliesslicher Gerichtsstand für alle im Zusammenhang mit der vorliegenden Vereinbarung stehenden Streitigkeiten ist - soweit nicht durch das Gerichtsstandgesetz anders bestimmt - Lenzburg.

 

Lenzburg, 3. Dezember 2015 / Bo